Schwimmnachweis

Bis wann muss der Nachweis eines Schwimmabzeichen erbracht werden?

Einer der folgenden Nachweise der Schwimmfähigkeit muss bis spätestens zum 01.07.2018 als beglaubigte Kopie eingereicht werden und darf zum Zeitpunkt des Einreichens nicht älter sein als zwei Jahre.

Welches Schwimmabzeichen wird gefordert?

Das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen (mindestens Bronze) oder das Deutsche Schwimmabzeichen in Gold bzw. das Deutsche Jugendschwimmabzeichen in Gold.

Beim Schwimmnachweis ist Ihr Lebensalter zum Zeitpunkt der Abnahme entscheidend dafür, ob Sie das Deutsche Schwimmabzeichen oder das Deutsche Jugendschwimmabzeichen absolvieren müssen.

Wer kann mir das Schwimmabzeichen bescheinigen?

Das Rettungsschwimmabzeichen kann nur durch bestimmte Organisationen abgenommen und bescheinigt werden. Das Deutsche Schwimmabzeichen kann in der Regel, in den meisten Schwimmbädern bei den Schwimmmeistern erworben werden.

Denken Sie bitte daran, sich frühzeitig um die jeweiligen Abnahmemodalitäten zu kümmern und entsprechend zu trainieren.

 

Quelle: Bewerbungsseite der Polizei NRW

Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Bronze

Mindestalter 12 Jahre

  • 200 m Schwimmen in höchstens 10 Minuten, davon 100 m in Bauchlage und 100 m in Rückenlage mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit
  • 100 m Kleiderschwimmen in höchstens 4 Minuten, anschließend im Wasser entkleiden
  • 3 verschiedene Sprünge aus etwa 1 m Höhe (z.B. Kopfsprung, Paketsprung, Startsprung)
  • 15 m Streckentauchen
  • zweimal Tieftauchen von der Wasseroberfläche, einmal kopfwärts und einmal fußwärts, innerhalb von 3 Minuten mit zweimaligem Heraufholen eines 5-kg-Tauchringes oder eines gleichartigen Gegenstandes (Wassertiefe zwischen 2 und 3 m)
  • 50 m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen
  • Fertigkeiten zur Vermeidung von Umklammerungen sowie zur Befreiung aus Halsumklammerung von hinten und Halswürgegriff von hinten
  • 50 m Schleppen mit Kopf- oder Achselschleppgriff und dem Standard-Fesselschleppgriff
  • Kombinierte Übung, die ohne Pause in der angegebenen Reihenfolge zu erfüllen ist:

    • 20 m Anschwimmen in Bauchlage, hierbei etwa auf halber Strecke Abtauchen in 2-3 m Tiefe und Heraufholen eines 5-kg-Tauchrings oder eines gleichartigen Gegenstandes, diesen anschließend fallen lassen und das Anschwimmen fortsetzen,
    • 20 m Schleppen eines Partners

  • Demonstration des Anlandbringens
  • Vorführung von Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW)
  • Theoretische Prüfung

    • Atmung und Blutkreislauf
    • Gefahren am und im Wasser
    • Hilfe bei Bade-, Boots- und Eisunfällen (Selbst- und Fremdrettung)
    • Vermeidung von Umklammerungen
    • Hilfe bei Verletzungen und Ertrinkungsunfällen, Hitze- und Kälteschäden
    • Aufgaben der DLRG

Schwimmabzeichen Gold

Mindestalter 18 Jahre

  • 1000 m Schwimmen in höchstens 24 Minuten für Männer und 29 Minuten für Frauen
  • 100 m Schwimmen in höchstens 1:50 Minuten für Männer und 2:00 Minuten für Frauen
  • 100 m Rückenschwimmen, davon 50 m mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit
  • 15 m Streckentauchen
  • Tieftauchen von der Wasseroberfläche und Heraufholen von drei kleinen Tauchringen aus einer Wassertiefe von etwa zwei Metern innerhalb von 3 Minuten in höchstens drei Tauchversuchen
  • Sprung aus 3 m Höhe oder 2 Sprünge aus 1 m Höhe, davon ein Sprung kopf- und ein Sprung fußwärts
  • 50 m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen
  • Kenntnis der Baderegeln
  • Hilfe bei Bade-, Boots- und Eisunfällen (Selbst- und einfache Fremdrettung)